SELBSTBEWERTUNG

Ziel der Selbstbewertung:

Die Selbstbewertung ist eine Selbstauskunft des Zulieferers. Sie soll Ihrem Unternehmen dabei helfen einzuschätzen, inwiefern der Zulieferbetrieb Ihre Anforderungen in Bezug auf eine nachhaltige Beschaffung erfüllt.

Wesentliche Aspekte der Selbstbewertung:

Die Selbstbeurteilung kann mit Hilfe von einem Fragebogen erhoben werden. Verschiedene Standards und Initiativen haben als Teil ihres Auditsystems solche Fragebögen entwickelt (z. B. GSCP, BSCI,). Üblicherweise werden folgende Aspekte abgefragt:

Angaben zum Zulieferbetrieb:

  • Eigentumsverhältnisse
  • Geschäftsleitung
  • Verantwortlicher für Standardumsetzung
  • Kontaktperson für nachhaltige Beschaffung im Zulieferbetrieb
  • Umsatz
  • Anzahl Mitarbeitende und Mitarbeiterstruktur, Produkte/Sparten

Angaben zu sozialen und ökologischen Themen:

  • zertifizierte Managementsysteme
  • letzter Auditbericht von nicht‐zertifizierbaren Audits
  • auditierende Organisation(en)
  • Richtlinien und spezifische Fragen zu Leistung und Prozessen

Praxistipp:

Die schriftliche Selbstauskunft ist eine wichtige Maßnahme zur ersten Informationserhebung. Sie kann mit relativ geringem Aufwand betrieben werden und bei den Zulieferern eine erste Sensibilisierung erreichen. Um die Zulieferer jedoch mit den konkreten Anforderungen des Verhaltenskodex vertraut zu machen, genügen die Verpflichtung und die Selbstbeurteilung meist nicht. Es empfiehlt sich deshalb, eine Schulung der Zulieferer durchzuführen, in welcher den Zulieferern die einzuhaltenden Vorgaben erklärt werden.

ARBEITSHILFE

Diese Arbeitshilfe unterstützt Sie dabei, den Überblick über die bereits getätigten und die noch ausstehenden Monitoring-Maßnahmen für jeden Lieferanten zu behalten:

Excel-Vorlage Monitoring der Zulieferer

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN

Eine ausführliche Vorlage für einen Selbstbeurteilungsbogen findet sich auf der Webseite der Norwegischen Ethical Trading Initiative (ETI) 

Auch die Global Social Compliance Initiative (GSCP) bietet Vorlagen für Selbstbeurteilungsbögen zu sozialen und ökologischen Themen (siehe 2. Audit Processes and Methodologies")

Ein weiteres Beispiel stammt von den ICT-Brancheninitiativen EICC und GeSI